dsm 18Monika Vahle, Peter Liedhegener und Franz-Josef Berkenkopf haben den MSK bei den Deutschen Senioren Minigolfmeisterschaften in Neutraubling vertreten. Bereits einige Tage vor Turnierbeginn sind die drei Athleten nach Bayern gereist um sich auf das Turnier vorzubereiten. Die anspruchsvolle Kombi-Anlage aus Mini- und Miniaturgolf musste austrainiert werden um für das Turnier gewappnet zu sein. Der Matchplay-Wettbewerb erstreckte sich über drei Turniertage und insgesamt 12 zu spielende Runden. Monika Vahle verpasste hier leider knapp den Einzug in das Finale und landete am Ende auf dem 11. Platz. Peter Liedhegener gelang der Finaleinzug und er wurde Neunter. Franz-Josef Berkenkopf wurde 23. In seiner Altersklasse. Am vierten Wettkampftag stand noch das Matchplay-Finale auf dem Programm. Peter Liedhegener zog hier ins Viertelfinale ein, musste sich hier aber dem späteren Finalisten Hans-Dirk Czerwek vom MSC Bensheim-Auerbach geschlagen geben. Für Monika Vahle war das Matchplay-Finale leider schon im Achtelfinale beendet. Sie verlor gegen Susanne Parr vom MGC Millennium Lorsch.

- Ergebnisse (Strokeplay)
- Ergebnisse (Matchplay)

 

2mannschAm Sonntag fand der 4. Spieltag der 3. Bundesliga Nord in Cuxhaven statt. Als Tabellenführer konnte die zweite Mannschaft selbstbewusst an die Nordseeküste reisen. Ziel war es, auch diesmal wieder viele Punkte zu erzielen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es den Neheimern, den Tagessieg vor der Heimmannschaft einzufahren. Somit steht der MSK bereits vor dem letzten Spieltag als Staffelsieger fest und hat die Chance bei der Relegation im Oktober in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Bester Neheimer Spieler war erneut Dirk Baumgart mit 90 Schlägen. Darüber hinaus spielte er in der letzten Runde seine allererste perfekte Runde. Für die 18 Bahnen benötigte er jeweils nur einen Schlag.

Ebenfalls siegreich war die dritte Mannschaft in der NBV Bezirksliga. Beim Heimspiel in Neheim ließ man nichts anbrennen und holte souverän mit 31 Schlägen Vorsprung den Tagessieg. In der Tabelle konnte der MSK dadurch auf den zweiten Platz vorrücken. Michael Handtke spielte mit 85 Schlägen das Tagesbestergebnis.

Für die 1. Mannschaft ging es zum 4. Spieltag nach Bochum. Hier wollte man nach dem verpatzten Auftritt in Wesel für Wiedergutmachung sorgen. Leider starteten die Neheimer sehr schleppend ins Turnier und erzielten in den ersten beiden Runden nur wenige gute Ergebnisse. In der dritten Runde zeigte die Mannschaft allerdings eine Leistungssteigerung. Mit 159 Schlägen erzielte man die zweitbeste Mannschaftsrunde und schob sich damit auf den dritten Platz vor. Diesen konnte das Team sicher ins Ziel bringen und wichtige 4 Punkte für den Klassenerhalt holen. Das beste Neheimer Ergebnis spielte Jugendnationalspieler Lauro Klöckener mit 109 Schlägen. In der Tabelle steht der MSK nun auf dem dritten Platz mit je 2 Punkten Vorsprung auf Büttgen und Kerpen. Die letzten beiden Spieltage versprechen somit viel Spannung.

- Ergebnisse

 

2hemannDer dritte Spieltag in der 2. Bundesliga Nord fand am vergangenem Wochenende in Wesel statt. Die erste Mannschaft des MSK wollte an die gute Leistung von Kerpen anknüpfen und erneut viele Punkte holen. Leider war davon wenig zu sehen und so wurde man verdient Letzter. Das beste Ergebnis erzielte Michael Dickes mit 82 Schlägen. In der Tabelle trennen die Neheimer nur noch 2 Schläge von der roten Laterne. Beim nächsten Spieltag am 10.06. in Bochum gilt es nun, eine deutliche Steigerung zu zeigen, um sich wieder etwas vom Abstiegsplatz zu entfernen.

Deutlich besser lief es erneut für die zweite Mannschaft. Nach den Siegen an den ersten beiden Spieltagen zeigten die Neheimer auch in Kassel eine gute Mannschaftsleistung und holten sich den zweiten Platz hinter der Heimmannschaft. Zwischenzeitlich sah es zwar nicht danach aus, dass man wieder vor Künsebeck landen würde, aber durch die beste Mannschaftsrunde des Tages konnte der MSK in der letzten Runde noch am Hauptkonkurrenten um den Staffelsieg vorbeiziehen. Peter Liedhegener und Dirk Baumgart spielten mit jeweils 93 Schlägen die besten Neheimer Ergebnisse. In der Tabelle hat man jetzt 6 Punkte Vorsprung vor Künsebeck und somit könnte die zweite Mannschaft bereits am nächsten Spieltag in Cuxhaven den Staffelsieg klar machen.

Die dritte Mannschaft reiste zum dritten Spieltag nach Witten. Während auf der Betonanlage der Spieltag der 1. Bundesliga Nord stattfand, erspielte sich der MSK auf der Eternitanlage erneut den dritten Platz, wodurch man auch in Tabelle weiterhin souverän den dritten Platz hält. Bester Neheimer war der Schüler Dominic Urban mit 75 Schlägen.

Alle Ergebnisse gibt's hier: Spielbetrieb

 

NC 18 4Das Junioren-Nationalteam mit MSK-Nachwuchstalent Lauro Klöckener holt den Nationencup in Tschechien. Im Einzel gewinnt der junge Neheimer die Bronzemedaille. Mit zwei Teams war die deutsche Delegation in Cheb zu Gast. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern. Lauro spielte gemeinsam mit Michaela Krane, die mittlerweile für den 1. BGC Wolfsburg spielt, in der zweiten deutschen Mannschaft. In der Vorrunde traf Mannschaft auf die Teams aus Schweden, Finnland und Tschechien und holte sich den Gruppensieg. Auch die erste Mannschaft des DMV konnte sich durchsetzen und ihre Gruppe gewinnen. Auch im Halbfinale konnten sich die deutschen Teams durchsetzen und gewannen ihre Partien gegen Schweden und Tschechien. Somit gab es ein rein deutsches Finale! Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Am Ende siegte die zweite Mannschaft mit drei Schlägen und holte den Cup nach Deutschland. Auch im Einzel war die deutsche Mannschaft sehr erfolgreich. Insgesamt konnte das Team um Bundestrainer Philipp Lewin sieben Podestplätze belegen.

- Ergebnisse

 

rmt 18(015)Am 19./20.05.18 fand auf unserer Betonanlage das traditionelle Ruhr-Möhne-Turnier statt. Am Samstag wurden in 3 Runden um die Pokale, am Sonntag per Matchplay um Geldpreise gespielt.
Den Sieg im Matchplay-Finale holte sich Danny Hense von der SG Arheilgen.
- Bilder vom Turnier
- Ergebnisse vom Sonntag
- Ergebnisse vom Samstag
- Ergebnisliste (pdf)

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.